Bürger für Undenheim
Bürger für Undenheim

Juni 2012

Liebe Undenheimer Bürgerinnen und Bürger,

Wir möchten Sie gerne über Themen der letzten Gemeinderatssitzung vom 13.06.2012 und andere Themen aus Undenheim informieren:

Fusion der Verbandsgemeinden Nierstein-Oppenheim und Guntersblum

- Zustimmung in der Hoffnung auf künftige Kostenersparnisse -

Mit dem Ziel einer größeren Leistungsfähigkeit, Wettbewerbsfähigkeit und Verwaltungskraft sollen die Verbandsgemeinden Nierstein-Oppenheim und Guntersblum fusionieren. So der Wille der rheinland-pfälzischen Landes-regierung, die dies im September 2010 in das Landesgesetz zur Kommunal- und Verwaltungsreform gegossen hat. Grund dafür ist die Tatsache, dass Rheinland-Pfalz bundesweit die kleinsten kommunalen Zuschnitte hat.

Kritik macht sich daran fest, dass weder auf Landes- noch auf VG-Ebene den Gemeinden mit offenem Visier gegenübergetreten wurde: Es wurden weder die Vor-, noch die Nachteile für die jeweiligen Gemeinden deutlich benannt. Es fehlen Kostenrechnungen. Es fehlen Wirtschaftlichkeits-rechnungen. Es fehlt an Bürgerinformationen. Verwaltungsvereinfachung durch das altersbedingte Ausscheiden von Mitarbeitern erreichen zu wollen, ist kein wirklich überzeugendes Argument.

Was bedeutet die Fusion für unsere Gemeinde?

Fakt ist, dass die Kosten bei diesem Gesetz, das das Ziel der Kostenersparnis hat, auf unbestimmte Zeit steigen werden. Jährlich werden wir einen 5-stelligen Betrag zusätzlich aufbringen müssen. Das ist kein Pappenstiel. Ob sich darüber hinaus die VG-Umlage auf jetzigem Niveau halten lässt, ist schon jetzt fraglich. Uns als Gemeinde bleibt der Appell, dass die handelnden Personen dies anstreben und die Landeshilfe so einsetzen werden, dass auch wir - als von der Rheinschiene abgelegene Gemeinde - davon profitieren werden.

Rein wirtschaftlich betrachtet würde sich kein Unternehmer auf diese Angelegenheit "Fusion" einlassen. Im politischen Raum muss man aber auch gelegentlich Wege beschreiten, die fern jeder wirtschaftlichen Realität in die richtige Richtung weisen. Dies sind für uns die Ziele Entbüro-kratisierung, schlanke und effiziente Verwaltungsstrukturen und es ist die Hoffnung, dass langfristig wirklich Kosten eingespart und unsere Kinder von der Fusion profitieren werden. Daher tragen wir die Fusion der Verbandsgemeinden Nierstein-Oppenheim und Guntersblum schweren Herzens mit.

 

Verkehrsberuhigung in der Staatsrat-Schwamb-Straße

- Optimiertes Sicherheitskonzept steht -

In Zusammenarbeit mit engagierten Eltern wurde von uns ein Konzept zur Verkehrsberuhigung in der Staatsrat-Schwamb-Straße im Bereich Kindertagesstätte und Grundschule erarbeitet. Dieses wurde in einem Praxistest mittlerweile von diversen Verkehrsexperten intensiv geprüft, weiterentwickelt und optimiert. Zwei Straßenüberquerungen, drei Verkehrsinseln und Erdbeete bilden den Kern der Entschleunigungs- und Querungs-maßnahme. Damit kann nun ein wichtiger Beitrag zur Sicherheit, insbesondere unserer kleinsten Bürgerinnen und Bürger, in diesem besonders brisanten Abschnitt der Staatsrat-Schwamb-Straße geleistet werden.

 

Windenergieanlagen in Undenheim

- Unser Beitrag zur grüner Energiewende und zum Klimaschutz -

Die CDU-geführte Bundesregierung hat eine deutliche Abkehr von der Atomkraft hin zur vermehrten Nutzung regenerativer Energieformen vollzogen. Man will die grüne Energiewende.

Bereits in 2030 sollen 100% des derzeitigen Energiebedarfs nach dem Willen der SPD-geführten Landesregierung von regenerativen Energien abgedeckt werden. Unter den ökologischen Energieerzeugern ist die Windkraft die wirtschaftlichste regenerative Energiequelle. Deshalb ist die Landesregierung gerade dabei, die Ausweisung von Windkraft-Standorten auszuweiten. Die Summe der Vorrang- und Vorbehaltsflächen soll auf 2% der Landesfläche von Rheinland-Pfalz erweitert werden.

Zu diesem hochgesteckten Ziel, zur grünen Energiewende und damit zum Klimaschutz wird die Gemeinde Undenheim beitragen. Unser Ratsbeschluss zum Bau dreier weiterer Windenergieanlagen in der Nähe der bereits existierenden stammt aus dem Jahr 2010. Mit diesem Beschluss zur Fort-schreibung des Landesentwicklungsplans unterstützen wir die Haltung der Verbandsgemeinde Nierstein-Oppenheim. Hier ziehen wir gemeinsam mit der VG an einem Strang in die gleiche Richtung. Auch entsprechende Beschlüsse des VG-Rats, der letzte aus dem Monat Mai dieses Jahres, liegen vor. Intensiv beleuchtet und ausführlich mit Fachleuten diskutiert wurden insbesondere die Themen Abstandsflächen, Schattenwurf und Immissions-aspekte, also die Lärmentwicklung. Nun steht einem Bau der Anlagen nichts mehr im Wege, mit dem wir uns erneut zu regenerativen Energieformen bekennen.

 

Aktion "Undenheim soll sauberer werden!"

Unter diesem Motto durchkämmten 18 „Umweltengel“ im April die östliche Gemarkung Undenheims und darüber hinaus. Obwohl längst nicht alle Bereiche der Undenheimer Gemarkung angelaufen wurden, kam dabei eine unerwartet große Müllmenge zusammen. Insbesondere die Kinder, die hoch motiviert nicht einmal vor den Gemeindegrenzen nach Köngernheim und Friesenheim halt machten, zeigten sich erschrocken über die Massen an Müll, die von Mitmenschen achtlos in Beeten, Gebüschen, auf Wiesen und Wegen einfach so entsorgt worden waren. Auch die Glascontainer können nun wieder gefahrlos angefahren werden.

Nach dem anstrengenden Frühjahrsputz fanden sich die Teilnehmer an der durch Vandalismus in Brand gesetzten und jetzt wieder hergerichteten Ruhebank zu einer kleinen Stärkung zusammen. Durch die gute Zusammen-arbeit und den Einsatz jedes Einzelnen wurde die von den Bürgern für Undenheim (BfU) ins Leben gerufene Aktion ein voller Erfolg. Mit dem herzlichen Dank von Marcus Becker, Vorsitzender der BfU, der Organisatoren Claudia Schneider und Susanne Herdegen und dem schönen Gefühl, etwas Gutes getan zu haben, verabschiedeten sich die freiwilligen Helfer in ihr wohlverdientes Wochenende.

 

Hundekot in der Gemeinde

Projekt „Haufen sucht Herrchen“ – Eigenverantwortlich entsorgen !

Schon gehört? Die Hauptstadt macht es vor: 55 Tonnen herrenlose Hundehaufen landen jeden Tag auf Berlins Straßen oder Grünanlagen. Das heißt über 20.000 Tonnen einsamer Ausscheidungen im Jahr. Eine Zahl die mehr als erschreckt. Um dieser Herzlosigkeit entgegen zu wirken, wurde das Projekt „Haufen sucht Herrchen“ gegründet.

Eine im April 2012 ins Leben gerufene Aktion will dazu beitragen, einigen dieser armen Haufen zu helfen. Sie soll an die Besitzer appellieren, ein Herz zu zeigen und diese armen Haufen doch bitte nicht einfach herrenlos zurück zulassen. Dass dies nicht allein ein Berliner Problem ist, verdeutlichen auch Spaziergänge an Spielplätzen, den Siedlungsgrenzen von Undenheim sowie der umliegenden Gemarkung. Überall herrscht eine vergleichbare Situation. Mit kleinen Fähnchen wollen die Berliner auf dieses große Problem aufmerksam machen und jeden um Mithilfe bitten. Wir hoffen, zunächst mit einem Appell und ohne „Schilderwald“ für Besserung zu sorgen: Haben auch Sie ein Herz für Haufen und lassen sie diese nicht achtlos allein!!!

Feuerwehr Ortsmeisterschaft Undenheim 2012

Am 01. Mai 2012 fand erneut die legendäre Feuerwehr Ortsmeisterschaft in Undenheim statt.

Es war ein toller Spieltag. Für die BfU gingen 8 Wettkämpfer an den Start und belegten mit viel Spaß den 5. Platz. „Die Spieleauswahl war wirklich gelungen. Es war für Kinder und Erwachsene etwas dabei, jeder kam mal dran und wir hatten alle eine Menge Spaß“, schwärmte dann auch Susanne Herdegen, 2. Vorsitzende der BfU.

Großes Kompliment an die freiwillige Feuerwehr Undenheim, der auch in diesem Jahr wieder ein unterhaltsames, fröhliches Fest gelungen ist.

Junger BfU-Stammtisch

"Klassensprecher, Schülervertretungen, Schülerparlamente, Schülerräte, Schülerzeitungen"

Mitwirkung der Schüler sowie auch der Studenten an der Gestaltung des Schullebens ist an vielen Schulen bereits Realität. Ziel dieser Entwicklung ist es, unsere Jugend zu freien und verantwortungsfreudigen Bürgern zu erziehen. Was läge da näher, als die Jugend unseres Ortes auch an der Gestaltung ihres Ortslebens teilnehmen zu lassen. Eure Ideen, Wünsche, Anregungen sowie Meinungen über aktuelle Themen des Ortes würden wir gerne in unsere tägliche politische Arbeit aufnehmen. Deshalb wird der nächste BfU-Stammtisch speziell für die jüngeren Undenheimer stattfinden. Jochen Grosch, ein „junger BfUler“, freut sich auf einige spannende Diskussionen und lädt, im Namen der BfU, zu einem freien Getränk am

19. September 2012 um 20:00 Uhr bei Gina und Toni, Friedrich-Ebert-Str. 61, ein.

Gemeinsam bringen wir Undenheim voran.

 

Aktuelle Termine in Undenheim:
  • 22.-25.06.2012: Partnerschaftsausschuss, Fahrt nach Dolcè

  • 22.-24.06.2012: 40 Jahre VG Nierstein-Oppenheim, Kaserne Dexheim

  •       23.08.2012: Gemeinderatssitzung, 19.30 h

  • 24.-28.08.2012: Undenheimer Kerb

  • 24.-27.08.2012: Besuch der Partnergemeinde Blaisy-Bas in Undenheim

  •       19.09.2012: "Junger BfU-Stammtisch", Pizzeria Gina & Toni, 20 h

  •       03.10.2012: Herbstfeuer BfU, Sparrmühle

 

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen eine erholsame Sommerzeit!

Ihre Bürger für Undenheim (BfU)

 

 

 

Unser Infoblatt 06/2012 ist auch als Download verfügbar:

 

Infoblatt

 

 

Zum Seitenanfang