Bürger für Undenheim
Bürger für Undenheim

Juni 2009 Nr. 1

Unser Bürgermeister Wilhelm Horn

Kommunalwahl am 07. Juni 2009

Geben Sie der BfU und Wilhelm Horn Ihre Stimme, damit wir mit Ihnen und in Ihrem Sinne weiterarbeiten können!

 


Sie sind nicht mobil?
Wir fahren Sie zum Wahllokal hin und zurück.

Fahrdienst anfordern unter der Telefonnummer des Bürgermeisters Wilhelm Horn, 1579
oder bei Familie Werner Manz, Tel. 235.


unabhängig  -  offen  -  bürgernah

 

Bürgermeister spendet für Kindergarten

Richtfest Kita "Arche Noah"


Am 28. Mai 2009 spendete Ortsbürgermeister Wilhelm Horn und seine Familie einen neuen Kletterturm für die Kita “Arche Noah”. Die Kosten von 3.000 € sparte er privat in den letzten 5 Jahren seiner Amtszeit an.

Familie Horn hofft, dass viele Kinder in ihrer Kindergartenzeit großen Spaß an diesem tollen Kletterturm haben werden. Für die tatkräftige Unterstützung beim Aufbau des neuen Kletterturms bedankt sich Familie Horn herzlich bei den Helfern.

 

BfU begrüßt 100. Mitglied

100. Bfu-Mitglied


Mit einem Blumenpräsent begrüßten Ortsbürgermeister Wilhelm Horn (BfU) und der Vorsitzende der Bürger für Undenheim, Marcus Becker, die neuesten BfU-Mitglieder. Beide freuen sich über den Zuspruch, den das BfU-Engagement und ihre weiteren kommunalpolitischen Pläne in der Bevölkerung finden, betonten die Lokalpolitiker.

Auf dem Foto sehen Sie: Dierk Hoffmann, Marcus Becker, Iris Flockert, Jutta Hoffmann und Wilhelm Horn.

 

Unsere Kandidaten für Sie:

BfU Listenkandidaten 2009

Hintere Reihe:
Von links: Wilhelm Kalbfuß, Berthold Holzenthal, Arnd Räder, Marcus Becker, Helmut Best, Thilo Brand, Daniel Labbé, Jörg Kalbfuß, Werner Manz jr., Hans-Karl Schwamb, Vera Donner

Vordere Reihe:
Von links: Helga Jung, Dirk Röhrs, Ute Fidorra, Wilhelm Horn, Petra Klippel, Joachim Schmidt, Susanne Herdegen, Werner Held, Walter Brand

 

F A K T E N

  1. Die Planung der Vorgängerverwaltung für das Baugebiet am Spess hatte keinen Spielplatz vorgesehen. BfU-Ortsbürgermeister Wilhelm Horn veranlasste die Neuplanung, so dass dann ein Spielplatz realisiert wurde.

  2. In das Gebäude am Georg-Wiegand-Will-Platz wurde durch die Vorgängerverwaltung in den letzten 25 Jahren nicht investiert, dieses führt zu den jetzt hohen Sanierungskosten.

  3. Die Haushaltsposition (40.000 €) der Vorgängerverwaltung für die Einrichtung der Fläche am Pilgerpfad wurde von der Kommunalaufsicht wegen eines defizitären Haushaltes aus der Planung gestrichen. Die BfU realisierte das Erlebnisfeld am Pilgerpfad mit der Unterstützung von Bürgern und Mitgliedern für den Gemeindehaushalt kostenneutral. Dies bedeutet eine Einsparung von 40.000 €.



Das wurde in der Amtszeit von BfU - Ortsbürgermeister Wilhelm Horn erreicht:

  1. Umsetzung Baugebiet „Am Spess“

  2. Anschub und Umsetzung Baugebiet „Hinterm Bahnhof“

  3. Umsetzung Erlebnisfeld am Pilgerpfad (Bau einer Boulebahn) ohne große Kosten

  4. Renovierung der Amtsräume der Gemeindeverwaltung

  5. Bessere Erreichbarkeit der Gemeindeverwaltung (Gemeindebriefkasten, Telefax, E-Mail)

  6. Internetauftritt der Gemeinde Undenheim

  7. Jugendtreff

  8. Reduzierung der pro Kopf-Verschuldung von 2005 bis 2009 um ca. 30%

  9. Ausarbeitung der Benutzungs-, Haus- und Gebührenordnung der Goldbach-Halle (Organisation der Hallenbelegung durch den 1. Beigeordneten, Dirk Röhrs, BfU)

  10. Erstellung des Spielgeländes am Ende der Kurt-Schumacher-Straße

  11. Erweiterung Kita Undenheim (Verhandlungen mit VG- und Kreisverwaltung, Planung und Vergabe der Rohbauarbeiten)

  12. Erwerb eines Gebäudes mit Scheune und Freifläche als Gemeindebauhof

  13. Renovierung von gemeindeeigenen Wohnungen in der Mozartstraße


 

Ihre Bürger für Undenheim (BfU)

 

 

Zum Seitenanfang