Bürger für Undenheim
Bürger für Undenheim

Januar 2011

Liebe Undenheimer Bürgerinnen und Bürger,

zum Jahresbeginn möchten wir einen kurzen Blick auf einige Schwerpunkte der politischen Arbeit der Vereinigung Bürger für Undenheim (BfU) im vergangenen Jahr werfen.

 

Initiativen zur verantwortungsvollen Einspeisung regenerativer Energien

Hier sind neben der Konzessionsvergabe an einen zuverlässigen Anbieter, der die Versorgung unserer Bürger nachhaltig sicherstellt, auch intensive Gespräch und Auseinandersetzungen mit „alternativen“ Energieanbietern und anderen Verantwortungsebenen geführt worden. Projekte zur Einspeisung von Wind- und Solarenergie wurden auf den Weg gebracht. Abhängig von Entscheidungen, die auf Landes-, Kreis- und VG-Ebene nicht aber auf Gemeindeebene getroffen werden können, werden wir dieses Thema von uns weiterhin verfolgen.

Die Tragfähigkeit unserer gemeindeeignen Gebäude wurde dahingehend untersucht, ob Photovoltaik-Elemente anbringbar sind. Die Prüfung hat ergeben, dass die Statik der historischen Gebäude eine Anbringung der Elemente nicht hergibt. Die Dachkonstruktionen halten den erforderlichen Belastungen nicht stand.

Geprüft wird gegenwärtig ein Angebot für Photovoltaik auf dem Kindergartengebäude.

 

Verkehrsberuhigung Staatsrat-Schwamb-Straße, Entschärfung der Verkehrssituation im Umfeld von Kita und Schule

Die Entschärfung der Verkehrssituation im Umfeld von Kita und Schule war ein weiteres wichtiges Thema unserer Arbeit. Hier wurden im Rahmen der Sanierung der Staatsrat-Schwamb-Straße in zahlreichen Abstimmungen mit anderen Entscheidungsträgern auf VG- und Kreisebene Maßnahmen ergriffen, die zur Sicherheit unserer Kinder beitragen werden.

Im Verlauf der Maßnahme wurden Bordsteine instand gesetzt und Bürgersteige für in ihrer Mobilität beeinträchtigte Personen umgebaut. Darüber hinausgehende optimierende Maßnahmen im weiteren Verlauf der Straße wie Pfosten auf Gehwegen, zusätzliche Überquerungshilfen oder eingezeichnete Parkmöglichkeiten werden nach Testphase und eingehender Prüfung in einer der nächsten Verkehrsschauen mit Vertretern von Gemeinde, Polizei, dem Landesbetrieb Mobilität (LBM) und anderen Entscheidungsträgern festgelegt.

 

Entspannung der Parksituation vor Kita und Schule

Darüber hinaus wurden Konzepte zu einer dringend erforderlichen Entspannung der Parksituation vor Kita und Schule entwickelt, die zeitnah umgesetzt werden.

 

Warmes Mittagessen für alle Hort-, Krippen- und Schulkinder

Gleichzeitig haben wir uns dafür eingesetzt, dass alle Hort-, Krippen- und Schulkinder künftig unabhängig von ihrer sozialen Herkunft ein warmes Mittagessen erhalten.

 

Mammutprojekt Kindertagesstätte Arche Noah realisiert

Zusammen mit anderen Verantwortlichen gelang es uns in diesem Jahr einen weiteren Meilenstein der Dorfentwicklung zu setzen. Die Kindertagesstätte Arche Noah wurde mit erheblichen Kraftanstrengungen erweitert und kann nun der großen Nachfrage gerecht werden. Gleichzeitig wurde die Zaunanlage erneuert und die Küche umgebaut.

 

Die Engelskulptur auf dem Alten Friedhof nimmt Gestalt an

In detailreichen Absprachen mit den zuständigen Behörden haben wir uns für die Wiederherstellung der mutwillig zerstörten Engelsskulptur eingesetzt. Die Angebote liegen nun vor. Mit der Genehmigung der Denkmalbehörden ist in den nächsten Tagen zu rechnen, so dass die Skulptur bald aufgestellt werden kann.

 

Vermarktung des Gewerbegebiets „An der Römervilla“ nimmt Fahrt auf

Das neue Gewerbegebiet gewinnt dank des Engagements der BfU an Attraktivität und hat Zuwächse zu verzeichnen. Grundstückangebote sind in diverse Pools auf Landesebene eingespeist, verschiedene Interessentengespräche sind noch am Laufen.

 

Neubaugebiete wachsen

Die Neubaugebiete „Am Eisweiher“, „Dolcè-Ring“ und „Am Spess“ wurden weiterentwickelt und werden weiterhin nachgefragt. Die Attraktivität unserer Gemeinde für neue Bürger ist deutlich erkennbar.

 

Angemessene Sanierung des Sportplatzes in der Diskussion

Eine Diskussion um die angemessene Sanierung des Sportplatzes der Gemeinde wurde geführt. Vorschläge hinsichtlich aller Einzelaspekte wie mögliche Alternativstandorte und Finanzierung werden derzeit erarbeitet. Abhängig von den in Frage kommenden Landeszuwendungen wird der Rat erneut über die Realisierbarkeit dieses Projektes befinden.

 

Die Gemeindewohnungen im Rathaus saniert

Die Sanierung der gemeindeeigenen Wohnungen im Rathaus sowie die der Toiletten im Rathaus werden bald abgeschlossen sein.

 

Basketballfreaks können sich freuen

Wir haben uns für die Verbesserung der Situation unserer sportbegeisterten Jugendlichen eingesetzt. Zwei Basketballkörbe wurden - auch mit Hilfe der Elterninitiative „Spielplatz am Spess“ - für das stark frequentierte Spielfeld am Sportplatz angeschafft und werden bereits in Kürze montiert werden. So sind dem Spielvergnügen keine Grenzen mehr gesetzt.

 

Kinderspielplatz in der Mozartstraße sicherer gemacht

Für unsere Kleinsten wurde der Kinderspielplatz in der Mozartstrasse wieder hergerichtet, so dass dort nun wieder sicheres und ungestümes Austoben möglich ist. Auf allen Spielplätzen wurden Spielgeräte ergänzt und neue beschafft.

 

Seniorenfahrdienste erleichtern die Teilnahme am Seniorennachmittag und der Winterwanderung

Um jedes Jahr aufs Neue am liebevoll gestalteten Seniorennachmittag und der Winterwanderung teilnehmen zu können, wurden auch in diesem Jahr Fahrdienste für Gehbeeinträchtigte eingerichtet. Künftig wird zudem im Ereigniswald - dank der von uns gespendeten Sitzmöglichkeit - ein gemütlicher Plausch aller Generationen möglich sein.

 

Renovierung der Trauerhalle ist erfolgt

Im Herbst letzten Jahres wurde die Trauerhalle renoviert. Konzepte zur Anlage von Urnengräbern und der Umgestaltung des alten Friedhofs sind in Arbeit.

 

Sanierung zahlreicher Wirtschaftswege

Nicht nur zur Freude unserer Landwirte, sondern auch für alle Erholungssuchenden, Sportler und Gäste sollen zahlreiche Wirtschaftswege befestigt werden. Die entsprechenden Förderanträge bei der Zuwendungsbehörde, dem Dienstleistungszentrum für den ländlichen Raum Rheinhessen-Nahe-Hunsrück, wurden gestellt. Wenn belastbare Zahlen vorliegen, werden wir entscheiden.

 

Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinien wird Eisweiher Biotop aufwerten

Die in 2010 beschlossene Umsetzung der Europäischen Wasserrahmenrichtlinien und terminierte Maßnahmen zur Renaturierung am Goldbach werden zu einer weiteren Aufwertung des Erlebnisraums Eisweiher führen.

 

Intensive Gespräche für einen Wertstoffhof im Selztal

Diverse Gespräche mit allen Entscheidungsträgern für die Umsetzung eines Wertstoffhofs im Selztal bringen Dynamik in das Projekt.

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

die Jahresbilanz zeigt, dass es mit großem politischem und persönlichem Engagement gelang, an den verschiedensten Stellen zu gestalten und zur Dorfentwicklung unserer schönen Gemeinde beizutragen. Vieles davon war nur mit der ehrenamtlichen Unterstützung unserer Mitglieder und von Ihnen möglich.

Wir danken Ihnen für Ihr Vertrauen in uns und für Ihre Unterstützung im letzten Jahr. Wir laden Sie herzlich gerne ein, jederzeit den Dialog mit uns zu suchen, uns auf Dinge aufmerksam zu machen, die gut laufen oder Ihrer Einschätzung nach verbesserungswürdig sind. Wir freuen uns darauf!

Für Rückfragen und Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Kontaktmöglichkeiten im Schaukasten, Staatsrat-Schwamb-Str. 8 oder im Internet unter www.BfU-Undenheim.de

 

Ihre Bürger für Undenheim (BfU)

 

 

Aktuelle Termine in Undenheim:
  • 09.02.2011: Gemeinderatssitzung, Goldbach-Halle, 19.30 Uhr
  • 31.03.2011: Mitgliederversammlung der BfU, Reichskrone, Beginn: 20.00 Uhr

Unser Infoblatt 01/2011 ist auch als Download verfügbar:

 

Infoblatt

 

 

Zum Seitenanfang