Bürger für Undenheim
Bürger für Undenheim

Januar 2009

Liebe Undenheimer Bürgerinnen und Bürger,

Wir wünschen Ihnen und Ihren Angehörigen einen erfolgreichen Start sowie alles Gute für das neue Jahr!

 

 

- Winterwanderung -

Wanderung auf den Spuren der Römer - Kulturgeschichte hautnah

 

Welche Zeugen römischer Weltherrschaft sind vor unserer Haustüre anzutreffen? Gab es auch hier Auseinandersetzungen zwischen Galliern und Römern, wie wir sie von Asterix und Obelix kennen? Diese und andere Fragen mögen etwa 150 Interessierte aus Undenheim und seinen Nachbargemeinden dazu bewegt haben, sich der von der BfU initiierten Winterwanderung “Auf den Spuren der Römer“ anzuschließen. Bei sonnigem Winterwetter folgten Gabsheimer, Friesenheimer, Hahnheimer u. a. den archäologisch-historischen Ausführun-gen des Heimat- und Familienforschers Walter Schwamb (Köngernheim) über die Zeugnisse des Imperium Romanums vor den Toren Undenheims. „Ein Stück Undenheimer Kulturgeschichte, das uns alle angeht“, betonte der Forscher.

Über die Staatsrat-Schwamb-Straße führte die zweistündige Tour zum Heimatmuseum und weiter zur Römer-Villa auf der Breitwiese, über die alte Bahntrasse bis zur Kirchgasse zurück.

Die Teilnehmer erfuhren, dass römische Villen entlang der Bachläufe der Selz in der Undenheimer Gemar-kung anzutreffen waren. Die Erträge der Villae rusticae (Bauernhöfe) dienten der Versorgung in Mainz stationierter römischer Garnisonen. Zahlreiche Funde von Ziegeln, über Münzen und Mauerputz ermöglichten die genauere Lokalisierung der Villen.

1850 machte sich der Undenheimer Julius Schilling um die Freilegung der Villen verdient. Im Jahre 1954 veranlasste dann Schulleiter Christian Dittewig die Schuljugend zur „Schatzsuche“ auf den Breitwiesen, wobei ebenfalls einige Zeugnisse römischer Herkunft entdeckt werden konnten.

Einen wohligen Abschluss fand die interessante Spurensuche mit einem deftigen Eintopf auf dem Wiegand-Will-Platz, wo der BfU-Vorsitzende Marcus Becker dem fachkundigen Führer der historischen Tour als Dank eine römische Münze überreichte. Auf dieser ist Kaiser Probus abgebildet, der den systematischen Weinbau eingeführt hat.

Der BfU Vorstand bedankt sich bei allen Helfern, welche diese Veranstaltung erst durch ihren Einsatz ermöglicht haben - vor allem aber bei dem Organisator Joachim Schmidt.

 

 

-Erfolge der BfU unter Ortsbürgermeister Wilhelm Horn -

 

Ortsbürgermeister Wilhelm Horn und die BfU können mit Stolz auf zahlreiche Erfolge in der laufenden Legislaturperiode zurückblicken, in der für Undenheim und dessen Bürger sehr viele Verbesserungen umgesetzt worden sind. Besonders sind hier folgende Punkte hervorzuheben:

  • Anschub und Umsetzung der Baugebiete „Hinterm Bahnhof“ und „Am Spess“
  • Umsetzung des Erlebnisfeldes am Pilgerpfad sowie Bau einer Boulebahn in Eigenleistung der Mitbürger
  • Planung und Erweiterung der Kindertagesstätte Undenheim um einen Mensabau
  • Erwerb eines Gebäudes mit Scheune und Freifläche zur Nutzung als Gemeindebauhof
  • Sanierung der gemeindeeigenen Wohnungen am Georg-Wiegand-Will-Platz und in der Mozartstraße
  • Renovierung der Amtsräume der Bürgermeisterei
  • Bessere Erreichbarkeit der Gemeindeverwaltung durch zusätz-lichen Gemeindebriefkasten, Tele-Fax, E-Mail
  • Erstellung des Internetauftritts der Gemeinde Undenheim
  • Reduzierung des Schuldenstandes der Gemeinde
  • Ausarbeitung der Benutzungs-, Haus- und Gebührenordnung der Goldbachhalle (Organisation der Hallenbelegung durch den 1.Beigeordneten, Dirk Röhrs (BfU)
  • Errichtung von zwei neuen Buswartehäuschen


- Sitzung des Gemeinderates -14.01.2008 „BfU-Konzept zur Verkehrsberuhigung schützt Kindergarten- und Schulkinder“ -

 

Im Mittelpunkt der Sitzung des Gemeinderats der Ortsgemeinde Undenheim am 14.01.2009 stand der BfU-Antrag zur Verkehrsberuhigung in der Staatsrat-Schwamb-Straße im Bereich Kindertagesstätte und Grundschule. In Zusammenarbeit mit Eltern und Experten war hierzu über Monate hinweg ein Konzept erarbeitet worden, das zur Sicherheit der Kinder in diesem besonders brisanten Straßenabschnitt beitragen wird. Insbesondere sollen drei wechselseitig vom Straßenrand in die Fahrbahn ragende Verkehrsinseln den Verkehrsfluss verlangsamen und eine Überquerungshilfe den Kindern einen sicheren Übergang zur anderen Straßenseite ermöglichen, erläuterte Fraktionssprecher Hans-Karl Schwamb.

Werner Manz jun. betonte, dass mit dem Antrag, die Behebung der Verkehrsmisere angeschoben und nun ein erster wichtiger Schritt getan werden könne, Kleinkindern und Kindern einen sicheren Weg zur Kindertagesstätte und zur Grundschule zu ermöglichen.

"Bereits bei der nächsten Verkehrsschau im März werden weitere problematische Bereiche der Staatsrat-Schwamb-Straße aufgenommen und daraufhin untersucht, wie sie sicherer gestaltet werden können", führte der BfU-Vorsitzende Marcus Becker abschließend aus. Insbesondere gelte das für die Straßeneinmündungen zur Staatsrat-Schwamb-Straße und für die Bereiche um die Bushaltestellen und um den Spielplatz, Mozartstraße.

 

 

Aktuelle Termine in Undenheim:

  • 24.02.2009 Fastnachtsumzug in Undenheim, Beginn: 13.33 Uhr
  • 18.03.2009 Gemeinderatssitzung (Goldbach-Halle), Beginn: 19.15 Uhr
  • 09.05.2009 Kinderkrempelmarkt, Parkplatz Rewe, Beginn: 10.00 Uhr

 

Für Rückfragen und Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung. Kontaktmöglichkeiten im Schaukasten, Staatsrat-Schwamb-Str. 8 oder im Internet unter www.BfU-Undenheim.de

 

Ihre Bürger für Undenheim (BfU)

 

 

Zum Seitenanfang