Bürger für Undenheim
Bürger für Undenheim

Auswärtige bezahlen mehr

Undenheimer Rat diskutiert neues Baugebiet

 (11. März 2006)

 

Ortsbürgermeister Wilhelm Horn (BfU) atmete zu Anfang der Gemeinderatssitzung noch mal kräftig durch, bevor er in der Tagesordnung schmunzelnd zu "meinem Lieblingsthema" kam. Zur Debatte standen Anregungen und Bedenken zum Baugebiet "Am Spess". Die Träger öffentlicher Belange wie Kreisverwaltung, EWR, Telekom oder Bauernverband hatten ihre Stellungnahmen abgegeben. Allesamt unproblematisch, wie Planer Hubert Hendel feststellte. Lediglich mit der Planungsgemeinschaft Rheinhessen-Nahe habe es eine längere Verhandlungsrunde gegeben, die am Ende in einer Kompromisslösung mündete.

Der Gemeinderat nahm die eingegangenen Anregungen und Bedenken zur Kenntnis und beschloss die beiden Bauabschnitte für das Baugebiet "Am Spess" als Satzung. Damit war nun auch der Weg frei für eine notwendige Baulandumlegung, die vom Katasteramt Alzey vorgenommen wird. Davon betroffen ist nicht nur das Baugebiet "Am Spess", sondern auch Teile des Gewerbegebietes, des Bereiches "Hinter der Schule" und "Hinterm Bahnhof". "Wir wollen alles in einem Verfahren durchziehen, das wird dann kostengünstiger", sagte Hubert Hendel. Mit den vielen Eigentümern sei in dieser Angelegenheit ebenfalls schon verhandelt worden, "schnell und geräuschlos", wie Bürgermeister Horn meinte. Daher ist er guter Dinge, dass dieses Thema "bald von der Tagesordnung genommen werden kann". Die Baulandumlegung wurde ebenfalls einstimmig akzeptiert.

Der Rat nahm bereits jetzt die Namensgebung für die neuen Straßenzüge "Am Spess" vor. Wer sich in Zukunft in diesem Wohnviertel niederlassen wird, der fühlt sich mitten im Weinparadies Rheinhessen beheimatet. Denn die Straßennamen sind von Rebsorten abgeleitet: Riesling-, Dornfelder- und Silvanerstraße werden sie heißen, auch einen Burgunderring wird es geben. Zwei kleinere Verbindungstraßen erhalten die Namen Portugieser- und Rivanerweg. Auch für das Gewerbegebiet wurden Straßennamen vergeben: An der Molkerei, An der Römervilla, Bahngarten und Dr. Dieter Curschmann-Straße. Beim Verkauf von Gemeindegrundstücken werden die Undenheimer beim Kaufpreis besser gestellt als Auswärtige, das gilt auch für das Gewerbegebiet. Die Quadratmeterpreise sind bei der Gemeinde zu erfahren.

Weitere beschlüsse im Rat:

  • Für die Unterbringung von Undenheimer Kindern (voraussichtlich sechs) im Kindergarten in Köngernheim erhält die Nachbargemeinde eine finanzielle Zuwendung von 4 800 Euro.
  • Die Gemeinde Undenheim wird am Wettbewerb "Unser Dorf soll schöner werden" teilnehmen.
  • Die Gründungsversammlung für den neuen Jugendklub findet am 29. März statt. Der Jugendklub ist jeden Mittwoch ab 18.00 Uhr im alten Ratssaal geöffnet. Erwachsene, die Interesse an der Betreuung haben, können sich bei der Gemeinde melden.
  • Vom 25. bis 29. Mai findet die nächste Partnerschaftsreise nach Dolce in Italien statt. Anmeldungen möglich bei Reinhold Sittel unter Telefonnummer 347.

Zum Seitenanfang