Bürger für Undenheim
Bürger für Undenheim

September 2005

Liebe Undenheimer,

 

nach der nun zu Ende gehenden Ferienzeit informieren wir Sie heute über aktuelle Themen aus der Undenheimer Kommunalpolitik und dem Vereinsleben der BfU:

 

Goldbachhalle

Das neue Dorfgemeinschaftshaus ist fast fertig gestellt und trägt nun den Namen: "Goldbachhalle". In von der SPD beantragter geheimer Abstimmung entschied sich der Gemeinderat mit großer Mehrheit für diesen Namen. Zuvor waren zwanzig Einsendungen mit elf verschiedenen Vorschlägen bei der Gemeinde eingegangen. Die Unterschriftenaktion der SPD, die als Ergebnis den Vorschlag "Ludwig-Schwamb-Halle" hatte, wurde zuvor ebenso wie die anderen Vorschläge auch im Kulturausschuss diskutiert. Unsererseits wurde bewusst auf einen personenbezogenen Namen verzichtet. Alle Undenheimer würdigen den Widerstandskämpfer Ludwig Schwamb, nach dem bereits die Hauptstraße Undenheims benannt ist. Aber würde nicht auch den Ehrenbürgern unseres Ortes, Dieter Curschmann und Richard Kalbfuß, eine weitere Würdigung zuteil werden können? Mit der Namenswahl wurde ein Ortsbezug geschaffen, der niemanden benachteiligt, was unser Anliegen war.

 

Benutzungs-, Haus- und Gebührenordnung der "Goldbachhalle"

Die Benutzungs-, Haus- und Gebührenordnung für die "Goldbachhalle" wurde bereits vom Rat auf den Weg gebracht und kann bei der Gemeindeverwaltung und auch auf unserer Internetseite (-> Aktuelles) nachgelesen werden. Wichtige Infos vorab: Für kommerzielle Veranstaltungen von Privatpersonen, Organisationen und nicht ortsansässigen Vereinen werden 1.000 Euro für den ersten Tag und 600 Euro für jeden weiteren Tag entrichtet werden. Die Undenheimer Vereine zahlen 600 Euro am ersten und 300 Euro für jeden weiteren Tag bei kommerziellen und 300 bzw. 100 Euro bei kulturellen Veranstaltungen. In die Preise eingeschlossen ist die Nutzung von Küche, Ausschank, Umkleide und Beschallung.

Bereits seit August ist die Nutzung für Jedermann möglich.

Die offizielle Einweihung der "Goldbachhalle" mit Bürgern und Vereinen findet am Samstag, dem 1. Oktober 2005 statt.

 

Baugebiet am "Speß"

Auf der Tagesordnung der vorletzten Ratssitzung standen auch verschiedene Beschlüsse zum Baugebiet "Am Speß". Um das Baugebiet umsetzen zu können, hatte der Verbandsgemeinderat in seiner Sitzung am Dienstag den 26.04.2005 dem Wunsch der Ortsgemeinde Undenheim entsprochen und beschlossen, eine Änderung des Flächennutzungsplans durchzuführen.

Nun stand zur Durchführung der Bodenordnung die Einleitung eines gesetzlichen Umlegungsverfahrens durch das Katasteramt Alzey zur Entscheidung an. Der Beschluss fiel einstimmig.

Nachdem der Gemeinderat bereits in seiner Sitzung am 21.04.2004 die Durchführung der privaten Erschließung des Baugebietes "Am Speß" dem Planungsbüro Hendel übertragen hatte, stand nun die Beschlussfassung über die Aufstellung eines Bebauungsplanes, über das Plankonzept des Planungsbüros sowie die Beteiligung der Behörden und der Öffentlichkeit an. Auch diese erfolgte einstimmig.

Das Baugebiet umfasst ca. 60 Bauplätze. Es grenzt im Osten an das Gelände der RWZ, im Süden an die noch zu errichtende "Ortsentlastungsstraße Süd, im Norden an den Ortsrand Konrad-Adenauer-Straße und im Westen an die Verlängerung des Ortsrandes Kurt-Schumacher-Straße.

 

Erlebnisfeld am Pilgerpfad

Aufruf:

1. Pflanzaktion am 8.Oktober von 10.00 - 15.00 Uhr.

Bitte Spaten mitbringen, für einen Imbiss ist gesorgt.

 

Es tut sich was - in den letzten Wochen wurde an die 400 Kubikmeter Erde geliefert. Daraus entstanden mehrere Hügelformen - das Feld entwickelt seine Form. Zurzeit sammeln viele Undenheimer Bürger von Haus zu Haus Geldspenden für das Entstehen dieses Feldes. Es tut gut zu sehen, dass gemeinsames Tun Schritt für Schritt zum Ziel führt.

Vorschau:

Im Oktober / November wird die Fläche eingesät. Dann über die Winterzeit "ruhen" wir, um im Frühjahr spannende Dinge, wie z.B. Muldenweg mit Weidentunnel, Weideniglu und ein Labyrinth, entstehen zu lassen. Bei Anregungen und Ideen sind Werner Manz, Tel. 760149, und Petra Klippel, Tel. 8532, Ihre Ansprechpartner.

 

Apropos Natur:

Viele von uns haben es mitbekommen, rund um den Eisweiher ist es zu Fischsterben gekommen. Die lang anhaltende Trockenheit senkte den Wasserspiegel extremst. Manch Undenheimer Bürger half, auch Feuerwehr, Angelsportverein und Gemeinde unterstützten - doch es gab auch Hände die töteten. Danke, den Einen - den Anderen ein, SO NICHT, NEIN danke.

 

Brückenaktion

Viele Undenheimer Bürger haben sich sicher gefreut, dass die Brücke am Eisweiher wieder in Stand gesetzt ist. Unser besonderer Dank geht hierfür an Horst Grosch, der das Material gespendet, die Brücke wieder zusammengebaut, gestrichen und gemeinsam mit den Gemeindearbeitern, auch ihnen vielen Dank, an Ort und Stelle wieder errichtet hat.

 

Einladung zum III. BfU Herbstfeuer

Die BfU lädt am Montag, dem 3. Oktober 2005 (Tag der Deutschen Einheit), ab 15:00 Uhr alle Freunde, Gönner und Interessierte zum Herbstfeuer in der "Sparrmühle" ein. Für die Erwachsenen stehen Federweisser und Schmalzbrote sowie Kaffee und Kuchen bereit, während die Kinder mit verschiedenen Spielen und Stockbroten in dem schönen Ambiente der "Sparrmühle" den Nachmittag verbringen können.

 

Terminvorschau:

  • Sonntag, 18. September 2005, Wahllokal in der Grundschule, Bundestagswahl.
  • Samstag, 1. Oktober 2005, Einweihung der "Goldbach-Halle", ab 17:00 Uhr.
  • Montag, 3. Oktober 2005, Herbstfeuer der BfU, ab 15:00 in der Sparrmühle"
  • Samstag, 8.Oktober 2005, 10:00 bis ca.15:00 Uhr, Planzaktion "Erlebnisfeld am Pilgerpfad"

 

Ihre BfU

 

 

Zum Seitenanfang