Bürger für Undenheim
Bürger für Undenheim

Dezember 2006

Liebe Undenheimer Bürger!

 

Kurz vor Beginn der nun anbrechenden Adventszeit möchte wir sie über Themen aus der Undenheimer Kommunalpolitik und dem Vereinsleben der BfU informieren:

 

Undenheim – 03. Oktober 2006 – Herbstfeuer der BfU

Der diesjährige Nationalfeiertag wird einigen Mitgliedern der BfU noch länger in Erinnerung bleiben. So stellte sich der Ein oder Andere am Morgen die Frage, ob denn die Veranstaltung, angesichts der Wassermassen die vom Himmel fielen, überhaupt stattfinden würde. Pragmatisch wurde schließlich angepackt, ein Teil der Halle wurde leer geräumt, um trockene Plätze in reichlicher Zahl anbieten zu können. Auch für die Feuer zum Backen der Kartoffeln, sowie zum Zubereiten der von den Kindern geliebten Stockbrote, wurde gesorgt. Kurzerhand hatte man die Feuer unter Pavillons verbannt, lediglich das große Lagerfeuer fiel diesmal sprichwörtlich ins Wasser. Gott sei Dank scheinen Underheimer an sich eher wetterfest zu sein, denn die Veranstalter konnten doch eine erfreulich große Zahl Gäste begrüßen. Tatsächlich gab es auch einmal kleinere Regenpausen – hatte man die etwa Barnim von Braunschweig zu verdanken? Erschien dieser doch leicht verspätet mit dem ihm eigenen Humor: „Bitte entschuldigen sie die Verspätung, ich hatte noch einen Termin mit einem gewissen Herrn Petrus, aber wie sie sehen, es hat nicht viel genutzt.“ Überhaupt es wurde viel gelacht und erzählt an diesem Tag. Auch und gerade die Kids hatten ihren Spaß. Die Jüngeren eher beim Stockbrot machen – die Älteren lieferten ein wildes Fußballspiel auf nassem Geläuf. Die Waschmaschinen der betroffenen Familien mussten jedenfalls eine Sonderschicht einlegen. Am Ende waren jedenfalls Alle zufrieden, auch wenn man sich für das nächste Jahr doch eher das Wetter wünscht, das alle schon seit Wochen verwöhnt – herrliches Spätsommer- bzw. Frühherbstwetter.

 

Einweihung des Erlebnisfeldes am Pilgerpfad

Mit einer großen Schar Undenheimer Bürgern konnte das neu gestaltete Areal am Eisweiher eingeweiht werden. Ortsbügermeister Wilhelm Horn übergab die Anlage der Dorfgemeinschaft und forderte Vereine und öffentliche Einrichtungen ausdrücklich dazu auf, das Gelände für gemeinsame Aktivitäten aufzusuchen und es miteinander zum „Spielen und Genießen“ zu nutzen. Eine Boulebahn und Hinweistafeln sind geplant. Die komplette Umsetzung des gemeindeeigenen Geländes ist in Eigeninitiative realisiert worden. Die Kosten der Gestaltung decken sich bisher mit den Spenden der Undenheimer Bürger von 4000€. Der Kindergarten, der im Frühjahr die inzwischen grün gewordenen Tippis aufstellte, sang zur Feier der Einweihung „das Lied vom Wind“. Leiterin Ilka Rossbach freut sich schon auf weitere Wandertage mit dem Ziel: “Erlebnisfeld“ und erläuterte, dass der Kindergarten sich bereit erklärt habe, in regelmäßigen Abständen Müll einzusammeln um die Pflege des Geländes zu unterstützen. Schautafeln zeigten den Werdegang des Gebiets mit der Adresse “Am Pilgerpfad“, und auf vielen Fotos zeugten Aufnahmen von fröhlichen Helfern vom gelungenen Miteinander bei körperlich schwerer Arbeit wie Pflastern, Graben und Pflanzen. Der Plan von Landschaftsarchitektin Kerstin Gerbracht zeigt die Idee, die dem Gelände zugrunde liegt. Für die Kinder ist es nun ein naturnaher Spielraum. “Wir haben einen Teil der Wünsche der Kinder umgesetzt“, so der Ortsbürgermeister, „die Kinder wünschten sich bei einem Besuch in der Gemeindratssitzung einen großen Spielplatz, wo keine Autos fahren.“ Nun können die Kinder hier Toben, auf großen Steinen klettern, sich in Tippis verstecken, Pflanzen und Tiere beobachten und der von der Feuerwehr neu aufgestellten Windrose zuschauen. Für die Erwachsenen laden Tisch und Bänke zum Verweilen, Beobachten, Wahrnehmen. Schulleiter der Grundschule, Stephan Roth, der zusammen mit Eltern und Schülern viel zum Entstehen des Geländes beigetragen hat, freut sich ebenfalls über ein neues Ausflugsziel. Der Förderverein der Grundschule hat daher auch die Bäume gespendet, die das „Klassenzimmer im Freien“ umsäumen. Die Pflege des Grünstreifens zwischen Wohngebiet und Gelände sei geregelt, so Horn, ein Undenheimer Landwirt sei für die Pflege zuständig. Zudem werde ein Pflegeplan für das Gelände erarbeitet. Bei Kaffee und Kuchen überzeugten sich auch die Anwohner, die zum Teil viel Arbeitskraft investierten.

 

Terminvorschau:

  • Samstag, 16. Dezember 2006, 14:30 Uhr, Seniorenweihnachtsfeier in der Goldbach-Halle.
  • Sonntag, 24. Dezember 2006, 14:00 Uhr, Weihnachstblasen des Ev. Posaunenchors auf dem Georg-Wiegend-Will-Platz.
  • Montag, 01. Januar 2007, 15:00 Uhr, Neujahrsempfang der Gemeinde auf dem Georg-Wiegend-Will-Platz.
  • Sonntag, 14. Januar 2007, 14:00 Uhr, Mühlenwanderung der BfU; Start auf dem Georg-Wiegend-Will-Platz.

 

Für Rückfragen und Anregungen stehen wir Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Kontaktmöglichkeiten im Schaukasten, Staatsrat-Schwamb-Str. 8, im Internet unter: www.BfU-Undenheim.de oder sprechen Sie uns einfach an.

 

Wir wünschen Ihnen eine geruhsame und besinnliche Adventszeit.

 

 

Ihre Bürger für Undenheim (BfU)

 

 

Zum Seitenanfang